Wertach  ›  Natürlich(er)leben  ›  Wandern  ›  Themenwege  ›  Wildlehrpfad
Lesedauer 5 Minuten
Dieter Kraus

Empfehlung von Dieter

Von welchem Tier stammen diese Spuren? Wieviele Stacheln hat ein Igel? Diese, und viele weitere Fragen werden euch auf dem Wildlehrpfad gestellt und beantwortet. Viel Spaß dabei!

Das Konzept zum Wildlehrpfad stammt von dem Wertacher Biologen Dr. Michael Schneider, Herausgeber des Buches "Naturgeschichte Allgäu". Die Gestaltung der Tafeln übernahm Alexander Beer mit der Werbeagentur "vierpunkt", die gemeinsam mit der Firma "by Beers" eine Tafel sowie Dächer und ein "Fernglas" spendete.

Die interaktiven Tafeln entlang des Wildlehrpfades beantworten Fragen wie z.B. wie viele Stacheln ein Igel hat oder wie der Fabelname des Dachses ist. Die Antworten und noch weitere Interessante Fragen und Antworten finden Sie auf diesem Lehrpfad. Wer Interesse an der Flora und Fauna des Allgäus hat, empfielt sich das Buch Naturgeschichte Allgäu, bzw. für Kinder "Naturgeschichtchen Allgäu".

Am Ende des Wildlehrpfades empfielt sich weiter über das Allgäuhaus und den Imker- oder den Naturerlebnispfad zurück nach Wertach zu laufen.

Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung
min. Höhenmeter
877 m
max. Höhenmeter
894 m
Höhenmeter aufwärts
21 m
Höhenmeter abwärts
10 m
Distanz
1.7 km
Gehzeit
ca. 2.0 h

Kontakt

Tourist-Info Wertach
Rathausstraße 3
87497 Wertach
Tel. 08365 702 199
Fax 08365 702 121

Der Luftkurort Wertach

... hat 3.000 Einwohnern und einer Fläche von 4553 ha, davon rd. 2000 ha Wald-Alpenfläche. Mit 915 m (bis 1695 m "Wertacher Hörnle") über dem Meeresspiegel ist Wertach der höchstgelegene Marktflecken Deutschlands.

Öffnungszeiten

Mo - Fr
08:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00
Samstag
09:30 - 12:00

Hinweis: 01.11 bis 20.12. samstags geschlossen
(Öffnungszeiten Tourist Information)