Wertach  ›  Kultur & Genuss  ›  Kirchen und Kapellen  ›  Kapelle Mariä Heimsuchung in Gereute
Lesedauer 5 Minuten

Kapelle Mariä Heimsuchung in Gereute

Die kleine Kapelle wurde laut Inschrift 1717 erbaut. Das Altargemälde stammt von Joseph Anton Bögle, aus dem Jahre 1820.

Es zeigt die Begrüßung Mariens durch ihre Base Elisabeth. An der Nordseite befindet sich ein Gemälde zum Gedenken an die gefallenen Soldaten aus dem Ort.

Kapelle Gereute

Kontakt

Tourist-Info Wertach
Rathausstraße 3
87497 Wertach
Deutschland
Tel. +49 8365 702199
Fax +49 8365 702121

Der Luftkurort Wertach

... hat 3.000 Einwohnern und einer Fläche von 4553 ha, davon rd. 2000 ha Wald-Alpenfläche. Mit 915 m (bis 1695 m "Wertacher Hörnle") über dem Meeresspiegel ist Wertach der höchstgelegene Marktflecken Deutschlands.

Öffnungszeiten

Mo - Fr
08:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00
Samstag
09:30 - 12:00

Hinweis: 01.11 bis 20.12. samstags geschlossen
(Öffnungszeiten Tourist Information)