Allgäu Logo
Grüntensee mit Grünten im Frühling
Grüntensee mit Grünten im Frühling
Grüntensee bei der Entstehung 1959 - 1962
Grüntensee bei der Entstehung 1959 - 1962
Bau des Staudamms 1959 - 1962
Bau des Staudamms 1959 - 1962
Angeln am Grüntensee
Angeln am Grüntensee
Blick vom Staudamm über den Grüntensee zum Grünten
Blick vom Staudamm über den Grüntensee zum Grünten
Grüntenseebadeplatz4
Grüntenseebadeplatz4
Grüntenseebadeplatz Abendstimmung 2
Grüntenseebadeplatz Abendstimmung 2
Fahrradtour
Fahrradtour
Luftbildaufnahme vom Grüntensee, Wertach und Grünten
Luftbildaufnahme vom Grüntensee, Wertach und Grünten
Wertach › Erleben › Kultur und Sehenswertes

Grüntensee

Aus Richtung Norden nach Wertach kommend, prägt der Grüntensee das Wertachtal. Der Gipfel des Grüntens (1.738 m) spiegelt sich im 1962 aufgestauten Grüntensee und ist Namensgeber. Der Grüntensee wurde zum Zweck des Hochwasserschutzes aufgestaut und ist 134 ha groß, ca. 2,5 km lang und ca. 500 m breit. Je nach Stauhöhe liegt er zwischen 870 und 882 m ü.NN.

Der Grüntensee als Energielieferant

Mit dem Bau des Grüntensees als Hochwasserschutzeinrichtung wurde auch eine Kraftwerksanlage errichtet, um die Wasserweitergabe in den nachfolgenden Flusslauf der Wertach energetisch nutzen zu können. Dieses Laufwasserkraftwerk, zusammen mit dem Grüntensee vom Freistaat Bayern geplant und gebaut, wurde anfangs vom Elektrizitätswerk Wertach betrieben. Durch den Zusammenschluss des Elektrizitätswerks Wertach mit der Allgäuer Überlandwerk GmbH ging das Kraftwerk Anfang der 70ger Jahre in die Zuständigkeit und Verantwortung des AÜW über. Im Durchschnitt liefert diese Kraftwerksanlage jährlich 2,6 Millionen kWh regenerativ erzeugten Strom. Dies entspricht dem Bedarf von etwa 750 Haushalten an elektrischer Energie, die CO2-frei zur Verfügung gestellt wird und über 1300 Tonnen an CO2-Emissionen vermeidet. Mehr Infos AÜW oder Wasserwirtschaftsamt

Angeln am Grüntensee

Nicht von ungefähr wurde der Grüntensee schon im Jahr 1983 in einer Sendung des Bayerischen Fernsehens als eines der besten Zandergewässer Bayerns vorgestellt. Zwischenzeitlich hat sich der Bestand so verdichtet, dass Zanderfänge an der Tagesordnung sind.

Auch die Freunde des Friedfischangelns kommen auf ihre Kosten. Karpfen und Schleien, Rotaugen, Döbel und Nasen bieten eine interessante Fischwaid. Großwüchsige Barsche bis 1 kg sorgen für interessante Abwechslung beim Angeln.

Besonders aussichtsreich ist das Angeln vom Boot. An der Fischerhütte beim Campingplatz Grüntensee sind einige Leihboote vorhanden. Auch Köderfische gibt es hier und natürlich eine fachkundige Beratung, wo die besten Fangplätze liegen.
Damit Familien nicht zu kurz kommen, werden spezielle Ferienkarte bereit gehalten, mit der man innerhalb von zwei Wochen sieben Tage nach Wahl angeln kann.

Fangsaison: 1. Mai bis 31. Oktober; Infos direkt bei der Fischerhütte am Grüntensee Tel.: 08365 444, oder 1. Vorstand der Fischereigilde Grüntensee e. V. Gerhard Fricke Tel.: 08361 3244, mehr

Tourismus

Viele Gäste kommen wegen der Landschaft nach Wertach. Der See fügt sich in Berg- und Seenlandschaft wunderbar ein. Ein Rundweg mit einer Länge von 9 km bietet sich für Wanderer wie Radfahrer an. Bei diesem Rundweg kommt man an zwei Campingplätzen vorbei. In Höhe des Grüntenseecampingplatzes befindet sich ein Lehrpfad der Fischergilde Wertach. 14 Schautafeln entlang des Uferweges setzen Forelle, Zander und Karpfen ebenso ins rechte Bild, wie Eisvogel oder Ringelnatter, mehr

Am Campingplatz Grüntensee befindet sich der Naturbadeplatz "Wertach erleben" mit einem 30 Meter langen Erlebnis-Steg, einer Liegewiese mit Spielplatz und es können Tretboote ausgeliehen werden, mehr

Der Buron-Kinderpark bzw. im Winter der Buron-Skilft, ebenfalls in der Nähe des Sees bietet im Winter wie im Sommer eine sehr attraktive touristische Einrichtung, mehr

Eine weitere Attraktion am Grüntensee ist der Kletterwald mit Kajakverleih. Nach dem Kletterwald Bärenfalle ist der Hochseilgarten am Grüntensee der größte Kletterwald im Allgäu, mehr

Der zweite Badeplatz des Grüntensees befindet sich in der sog. Haslacher Bucht in erholsamer, ruhiger Lage mit schöner Aussicht. Hier befindet sich auch der Kletterwald und es können Boote ausgeliehen werden.

Radeln um den Grüntensee

Einfache, 9 km lange, auch für Familien geeignete Genusstour um den Grüntensee.

Tourenvorschlag: (Karte)
Sie starten am Rathaus und folgen zunächst dem "Schleifweg" bis Sie vor der Brücke links abbiegen. Anschließend fahren Sie entlang des Wildlehrpfades (mehr), der Ihnen Einblick in den Lebensraum der häufigsten noch heimischen Wildarten gibt. Bei der nächsten Abzweigung biegen Sie links ab und halten sich nahe am See. Danach fahren Sie durch den Wald auf einem "Rindenweg" bis zum Campingplatz Haslach. Dort besteht eine Bademöglichkeit in der "Haslacher Buch" und der Kletterwald befindet sich ebenfalls dort. Nachfolgend überqueren Sie den Damm und folgen rechts dem Fischereilehrpfad (mehr) wobei Sie sich mit 14 Bildtafeln über die häufigsten Schuppenträger informieren können. Anschließend erreichen Sie den Campingplatz Grüntensee, hier finden Sie eine Liegewiese, Bademöglichkeit, Bootsverleih und Spielplatz. Im Restaurant Grüntensee können Sie sich eine Auszeit gönnen (mehr). Der letzte Streckenabschnitt führt rechts an der Kreisstraße und an der St. Sebastianskapelle (Kleine Wies, mehr) vorbei, nach Wertach zurück.