Allgäu Logo
„schwarz ? weiß“ von Wilmara Ulshöfer
„schwarz ? weiß“ von Wilmara Ulshöfer
Die Arbeitsgruppe Wertacher KunstRÄUME v.l. Dieter und Wilmara Ulshöfer, Holger Doose und Susanne Harder
Die Arbeitsgruppe Wertacher KunstRÄUME v.l. Dieter und Wilmara Ulshöfer, Holger Doose und Susanne Harder
„schwarz ? weiß“ von Wilmara Ulshöfer
„schwarz ? weiß“ von Wilmara Ulshöfer
Wertach › Erleben › Veranstaltungen › Highlights

3. Wertacher KunstRÄUME

Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre veranstaltet der Kunstkreis Wertach vom 20. bis 22. Juli 2018 die 3. Wertacher KunstRÄUME, ein Kunst - und Kulturprogramm der Marktgemeinde Wertach.

Erstmalig können sich auch Künstler und Künstlerinnen mit Kunstwerken beteiligen, die nicht in Wertach leben. Holger Doose, Leiter des Kunstkreises Wertach sagt dazu: „Wir wollen uns öffnen und ein größeres Spektrum an zeitgenössischer Kunst in Wertach präsentieren “.
Die Wertacher KunstRÄUME sind immer mit einem Motto verbunden. 2018 lautet das Motto: „schwarz ? weiß “. Ein Thema, das viel Interpretationsspielraum bietet. Alle Kunstwerke und Programmpunkte sind auf dieses Motto ausgerichtet. Die Einhaltung dieses Kriteriums wird von einer Jury, deren Mitglieder aus dem Bereich Kunst und Politik kommen, beurteilt. Weiterer Programmpunkt ist eine Lesung mit einer Gegenüberstellung von Franz Kafka und dem in Wertach geborenen W.G. Sebald. Auch eine Performance wurde kreiert, diese soll nicht nur in Wertach zu sehen sein, sondern auch in anderen Kunsthäusern der Umgebung.
Die 3. Wertacher KunstRÄUME starten am Freitag, 20. Juli 2018 mit der Vernissage. Die Ausstellung wird bis Sonntag, 22. Juli geöffnet sein. Die Lesung ist für Samstagabend vorgesehen.
Wer sich mit einem Kunstobjekt an den 3. Wertacher KunstRÄUMEN beteiligen möchte, wende sich bitte an Holger Doose, Bichel 21 a, 87497 Wertach, Telefon 08365 703421.